• Warum Pommes weich werden
  • So kannst du die Pommes aufwärmen
  • Fazit

Kalte, weiche, schlabbrige Pommes sind kein wirklicher Genuss. Wärmst du die Pommes jedoch richtig auf, schmecken sie wieder wie frisch zubereitet und können auch am Folgetag genossen werden.

Pommes richtig aufwärmen: 3 Möglichkeiten

Abgekühlte Pommes-Reste sind nach einer Weile meist schlabbrig und schmecken nur noch halb so gut, wie frische. Der Chemie-Assistenzprofessor Matt Hartings von der Universität von Washington D.C. erklärt gegenüber seeker.com diese Konsistenz-Veränderung der Pommes wie folgt: Die Stärke, die in den Kartoffeln enthalten ist, kannst du dir als "Sphären" vorstellen. Beim Frittieren dringt in diese Sphären Wasser ein, sodass sie verdichtet werden. Anschließend wirkt die Schale besonders knusprig. Kühlen die Pommes ab, wandert das Wasser aus diesen Sphären in das Innere der Pommes. Aus der knusprigen Hülle wird eine weiche, das Innere der Pommes wird matschiger.

Doch du musst die weichen Pommes keinesfalls wegschmeißen. Du kannst sie so aufwärmen, dass sie wieder wie frisch zubereitet schmecken. Dafür gibt es verschiedene Methoden, auf die du zurückgreifen kannst:

  • Im Airfryer: Schalte den Airfryer zunächst an und lasse ihn warmlaufen. Im Anschluss befüllst du ihn zur Hälfte mit den übrig gebliebenen Pommes und frittierst diese circa drei Minuten lang. Rühre die Menge nun einmal gut durch und erhitze sie für weitere drei Minuten.

  • Im Backofen: Lege dein Backblech mit einem Backpapier aus und verteile die Pommes gleichmäßig darauf; sie sollten nicht übereinander liegen und Platz zwischen sich haben. Ist der Ofen vollständig auf 200° C Ober- und Unterhitze vorgeheizt, kannst du die Pommes für 5-7 Minuten hineingeben.

  • Auf dem Herd: Beginne damit, etwa drei Esslöffel Öl in einer Pfanne zu erhitzen. Hierfür eignet sich beispielsweise Raps- oder Sonnenblumenöl. Lege die Pommes jetzt in die Pfanne und achte darauf, dass sie nicht überlappen. Brate sie für etwa 5 Minuten unter regelmäßigem Wenden, bis sie wieder knusprig sind.

Welche der drei Methoden dir am meisten zusagt und welche Pommes dir am besten schmecken, ist natürlich abhängig von deinem individuellen Geschmack. Bevor du die Pommes aber wegschmeißt oder kalt verspeist, probiere diese Möglichkeiten einmal aus und überzeuge dich selbst.