• Die Kartoffel: Vielseitig nutzbares Supertalent
  • Warum solltest du deine Dusche mit einer Kartoffel putzen?
  • So wirds gemacht!

Die Kartoffel (Solanum tuberosum) hat nicht nur einen hohen Nährstoffgehalt und ist voller gesunder Inhaltsstoffe und Vitamine wie Eisen, Magnesium, Spurenelementen und Zink, sondern auch vielseitig einsetzbar. Egal ob als Auflauf, Brei oder Suppe: Die Kartoffel schmeckt immer gut. Doch kann die gesunde Knolle noch einiges mehr im Haushalt beisteuern. Denn tatsächlich ist die Kartoffel auch hier ein wahres Supertalent. So kannst du beispielsweise mit der  Kartoffel ganz einfach Oberflächen aus Edelstahl zu neuem Glanz verhelfen. Dafür kannst du die Schale von rohen Kartoffeln verwenden. Reibe dafür die Oberfläche der Spüle mit der Innenseite der Kartoffelschale ab. Du wirst schnell bemerken, wie sich Schmutz- und Wasserflecken auf der Fläche lösen und die Spüle schnell wieder glänzt. Zum Schluss kannst du die Spüle dann einmal mit klarem Wasser abspülen.

Warum solltest du deine Dusche mit einer Kartoffel putzen?

Ist die Kartoffel bereits hier ein nützlicher Helfer, kann sie in der Dusche sogar noch mehr bewirken. Besitzt man eine Dusche mit Wänden oder Türen aus Glas, so erhalten diese durch die Behandlung mit einer Kartoffel eine natürliche Imprägnierung. Diese sorgt dafür, dass Wasser und Schmutz von der Oberfläche abperlen und nicht an ihr haften bleiben. 

Natürlich hält diese Imprägnierung nicht dauerhaft, aber du ersparst es dir, jedes Mal nach dem Duschen sofort zu Abzieher und Handtuch greifen zu müssen. Ein weiterer Vorteil: Die Kartoffel ist ein absolut umweltschonendes und kostengünstiges Haushaltsmittel, dass du jederzeit bedenkenlos einsetzen kannst.

Dafür brauch es nicht einmal ganz frische Kartoffeln, sondern du kannst dazu auch Exemplare verwenden, die bereits etwas keimen. Das spielt für den Putzvorgang selbst keine Rolle. So kannst du gleichzeitig auch noch gekeimte Kartoffeln für dich nutzbar machen und musst sie nicht in den Abfall werfen.

Die Dusche mit der Kartoffel reinigen: So wirds gemacht!

Damit du in Zukunft deine Dusche umweltfreundlich und schnell mit einer Kartoffel reinigen kannst, musst du nur einige Handgriffe erledigen:

  1. Reinige zunächst deine Dusche von allen bisherigen Kalkflecken und Wasserresten. Achte darauf, dass die Dusche vollständig sauber ist.
  2. Verwende für die anschließende Imprägnierung eine rohe Kartoffel. Schäle sie am besten, damit du keinen Schmutz an die Hände oder die Glaswände bekommst.
  3. Halbiere nun deine Kartoffel und reibe mit der angeschnittenen Innenseite alle Glaswände und die Türen der Duschkabine ein. Spüle nochmals mit Wasser nach. Dadurch beseitigst du verbliebene Schlieren von den Resten der Kartoffel und die Duschkabine riecht anschließend auch nicht nach der Knolle.
  4. Beim nächsten Duschgang wirst du feststellen, wie der natürliche Lotoseffekt einsetzt und das Wasser abperlt. Der Saft der Knolle wirkt wie eine Art Imprägniermittel und macht es dem Schmutz schwer, haftenzubleiben. Wiederhole den Vorgang nach einigen Duschgängen wieder, damit die Imprägnierung erneuert wird.

Mit dieser einfachen Methode kannst du in Zukunft viel Zeit und Nerven sparen. Außerdem tust du gleichzeitig auch etwas für die Umwelt und kannst teure Badreiniger bedenkenlos im Regal stehen lassen. Tipp: Zudem kann man mit ungesalzenem Kartoffelwasser auch wunderbar stark verschmutze Kleidung einweichen. So geht der Schmutz beim anschließenden Waschgang noch leichter raus.

Du interessierst dich für weitere Haushalts- und Putztipps? Hier findest du weitere Antworten auf deine Fragen: