Kosmetikartikel oder Pflegeprodukte aus dem Drogeriemarkt lohnen sich nicht immer. Die Preise sind oft hoch, die Verpackungen meist alles andere als nachhaltig. Bio-Alternativen sind oft um einiges teurer. Dabei kann man viele Kosmetikartikel mit einfachen Hausmittel und wenig Aufwand selber machen. Einige davon habe ich den letzten Monaten selbst ausprobiert und stelle sie Ihnen in meinem Erfahrungsbericht vor.

Naturkosmetik selber machen: Das große Naturkosmetik Buch XXL bei Amazon anschauen

Gesichtsmaske für normale Haut

Eine Gesichtsmaske soll die Haut glatt und geschmeidig machen und ihr wertvolle Feuchtigkeit zuführen. Dabei ist das Grundrezept denkbar einfach. Bei trockener Haut kann man etwas tiefer in die Trickkiste greifen.

  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Quark

Gesichtsmaske für trockene Haut

  • 2 EL Avocado-Fruchtfleisch
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Eiweiß
  • 1 TL Quark

Bartshampoo für Männer

Alle Zutaten für dieses einfache Bartshampoo sollten Sie bereits Zuhause haben: Eier, Mandelöl und Zitronensaft. Vor allem in Eiern stecken extrem viele Proteine, die geschädigtes oder trockenes Barthaar wieder aufbauen.

  • 1 Eigelb
  • 3 EL Mandelöl
  • 1 TL Zitronensaft
Mandelöl 120ml bei Amazon anschauen

Peeling mit Kaffeesatz

Der Kaffeesatz muss nicht zwingend immer im Biomüll landen, sondern kann wunderbar als Hautpeeling benutzt werden, um alte Hautschuppen zu entfernen und die Haut zu pflegen. Allerdings sollte das Peeling relativ zügig aufgebraucht werden, da der Kaffeesatz schnell anfängt zu schimmeln. Außerdem ist es sinnvoll, die Haut danach nochmals gut mit klarem Wasser oder sogar mit Seife zu waschen, um den starken Kaffeegeruch loszuwerden.

  • Fünf Esslöffel abgekühlten Kaffeesatz
  • Zwei Esslöffel Oliven- oder Kokosöl

Deocreme für jeden Hauttyp

Wer die Verpackung bei herkömmlichem Roll- oder Sprühdeo weglassen möchte und auf die bedenklichen Inhaltsstoffe wie beispielsweise Aluminiumsalze verzichten möchte, der kann sich sein Deodorant mit Hausmitteln ganz einfach selber zusammenstellen. Lediglich drei Zutaten werden für eine Deocreme benötigt. Einen Nachteil hat das Ganze allerdings: Wer Kokosöl statt Kakaobutter benutzt, wird schnell feststellen, dass sich die Deocreme bei kalten Temperaturen in eine feste Masse verwandelt und es einige Zeit dauert, bis die cremige Konsistenz wieder hergestellt ist. Daher unser Tipp: Vorzugsweise sollten Sie Kakaobutter verwenden.

  • Pflegende Kakaobutter/ Kokosöl
  • Ätherisches Öl (mit desodorierender Wirkung)
  • Natron
Ätherische Öle bei Amazon anschauen

Weißere Zähne durch Ölziehen?

Einen Monat lang habe ich jeden Tag direkt morgens nach dem Aufstehen für eine Minute Öl in meinem Mund hin- und her geschwenkt. Dabei ist es egal, ob es sich um Olivenöl, Sonnenblumenöl, Kokosöl oder andere Alternativen handelt. Wichtig ist nur, dass es jeweils ein bis zwei Esslöffel Öl sein sollten und es am besten direkt nach dem Aufstehen gemacht werden sollte, bevor die erste Nahrung aufgenommen wurde. Das soll für weißere Zähne sorgen, beim Ergebnis bin ich allerdings noch unschlüssig.

Zahnpasta selber machen

Zahnpasta zuhause selbst herzustellen ist einfacher als gedacht, man spart Plastikverpackungen und es macht Spaß. Doch viele zahnmedizinische Experten wie die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) oder die Deutsche Gesellschaft für Präventivzahnmedizin (DGPZM) warnen davor, Zahnpasta selbst zusammenzumischen, da eine gute Zahnpasta immer Fluorid enthalten sollte, um Karies wirksam vorzubeugen. Auch Öko-Test und Stiftung Warentest warnen vor fluoridfreien Zahnpastas. Allenfalls sollten selbst gemachte Zahnpastas also nur in Kombination mit professioneller Zahnpflege verwendet und die Benutzung außerdem mit dem Zahnarzt abgesprochen werden.

  • 3 Esslöffel kalt gepresstes Biokokosöl
  • 3 Esslöffel Natron (Hydrogenkarbonat)
  • 1 Teelöffel Schlämmkreide (gibt es in der Apotheke)
  • 25 Tropfen Bio-Pfefferminzöl (z. B. von Primavera)
  • Optional 1/4 TL Xylit
Zahnpasta mit Fluorid bei Amazon anschauen

Auch interessant: 53 Gesichtscremes wurden von Öko-Test untersucht und bewertet. Besonders bekannte Cremes schneiden im Test schlechter ab, als man das erwarten könnte.

Naturkosmetik selber machen: Das große Naturkosmetik Buch XXL bei Amazon anschauen


*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.