Egal ob es um die Steuererklärung, Rechnungen oder andere leidige Aufgaben geht, jeder hat ein paar Dinge, die man lieber aufschiebt, als sie hinter sich zu bringen. Oft sind es auch simple Aufgaben, wie den Geschirrspüler ausräumen oder E-Mails beantworten. Die sogenannte Prokrastination ist für die Allgemeinheit leider ein alltägliches Problem, doch gibt es eine Lösung dagegen?

Laur Wheeler (24), eine US-amerikanische Sängerin und TikTok-Star, hat einen Ausweg aus dem Dilemma gefunden, und zwar einen recht einfachen: In nur einer Stunde täglich arbeitet sie lästige To-dos ab, verrät sie in einem ihrer Kurzvideos.

"Scary Hour" gegen Prokrastination - so wirst du unangenehme Aufgaben los

Mit der "Scary Hour"-Methode geht sie radikal gegen ihre eigene Prokrastinations-Vorliebe vor.  Der Trick funktioniert ganz nach dem Motto: "Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen."

Denn bei der Methode stellt sich Laur einmal täglich einen Wecker für genau eine Stunde, in der sie ohne Unterbrechungen und Pausen an ihrer To-do-Liste arbeitet. Geht der Timer aus, ist Schluss mit den unliebsamen Aufgaben - zumindest für den Tag.

Was so einfach klingt, zeigt große Wirkung, denn dieser Trick hilft dabei, aufgeschobene oder ungern getane Arbeiten schnell zu bewältigen und hinter dich zu bringen. Schon eine Stunde am Tag oder auch nur eine Stunde wöchentlich, für die, die es etwas langsamer angehen wollen, sorgen für Ordnung im Kopf.

TikTok-Star verrät: eine Stunde Zeit hilft gegen lästige To-dos

Nach einer Stunde gewissenhaften Abarbeitens brauchst du nicht mehr das Gefühl zu haben, dass du noch etwas vor dir herschiebst. Für alle nicht geschafften Sachen gilt: Morgen ist auch noch ein Tag!