Haben Sie altes Brot übrig? Dann werfen Sie es auf keinen Fall weg! Brot, das schon etwas ausgetrocknet ist, schmeckt zwar in seiner reinen Brotform nicht mehr so gut, lässt sich aber noch für vieles verwenden. Für viele Rezept-Ideen benötigt man gerade schon etwas trockenere Backwaren. 

Öko-Test listet einige Koch-Ideen auf, wie Sie hartes Brot noch weiter verwenden können. Wie ihr Brot länger frisch bleibt, lesen Sie in unserem ausführlichen Ratgeber-Artikel.

Rezepte mit trockenem Brot: Alte Backwaren richtig nutzen

Altes Brot kann auch gut schmecken, wenn man es toastet oder ein paar Minuten in den Ofen legt und danach mit Butter bestreicht. So wird es knusprig und geschmackvoll. Einige Rezeptideen benötigen als Basis altes Brot, wodurch die harten Reste gut verwertet werden können.

#1 Croutons aus altem Brot

Croutons eigenen sich perfekt dafür, den Salat aufzupimpen oder in die Suppe etwas Biss zu bekommen. Schneiden Sie für selbstgemachte Croutons einfach altes Brot in Würfel und rösten Sie diese in der Pfanne mit etwas Butter oder Öl, bis sie schön knusprig sind.

Rezept für Fränkische Mostsuppe mit Croutons

#2 Brotsalat

So gut wie jede Brotsorte eignet sich für den italienischen Brotsalat "Panzanella". Schneiden Sie auch hierfür das Brot in Würfel und rösten diese mit Knoblauch und Olivenöl in der Pfanne an. Mit Tomaten, Zwiebeln, Basilikum und einer Vinaigrette wird daraus ein leckeres Gericht.

Varianten von Brotsalat: 

  • Meditteraner Brotsalat mit Rucola, Tomaten, Pinienkernen, Zwiebel, Knoblauch, Parmesan und Basilikum
  • Orientalischer Brotsalat (Fattouche) mit Fladenbrot, Gurke, Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Petersilie, Minze und Ras el-Hanout
  • Griechischer Brotsalat mit Karotten, Tomaten, Zwiebeln, Kapern, Oliven und Schafskäse
  • Herbstlicher Brotsalat mit Äpfeln, Nüssen und Radicchiosalat

#3 Geröstete Brotchips

Statt Popcorn sollten Sie für einen gemütlichen Abend vor dem Fernseher mal Brotchips ausprobieren. Dafür schneiden Sie einfach Brot in sehr dünne Scheiben und legen Sie auf ein Blech mit Backpapier. Bestreichen Sie das Brot dann mit Olivenöl und mit Kräutern Ihrer Wahl. Nach zehn Minuten bei 180 Grad im Ofen sind die Brotchips fertig.

#4 Arme Ritter

Aus altem Brot kann man sich ganz einfach ein leckeres Frühstück zaubern. Denn was früher ein "Arme-Leute-Essen" war, ist heute eine einfach zubereitete Speise. Für den Armen Ritter (zumindest für die süße Variante) brauchen Sie zusätzlich Milch, Eier, Zucker, Zimt und Vanillezucker.

Rezept für Armer Ritter

#5 Paniermehl 

Aus altem Brot können Sie auch Paniermehl machen. Schneiden Sie das trockene Brot in Scheiben und lassen Sie diese an der Luft oder im Backofen durchtrocknen. Danach geben Sie es in einen Standmixer oder zerkleinern es mit dem Pürierstab. Das Paniermehl hält sich luftdicht verschlossen einige Wochen.

#6 Semmelknödel

Semmelknödel eignen sich als Beilage für viele Gerichte. Aber auch als Hauptspeise mit einer Pilz-Sahne-Sauce können sie überzeugen. Warum also aus altem Brot nicht einfach mal Semmelknödel selber machen?

Rezept für Bärlauchknödel

#7 Bruschetta

Bruschetta ist der italienische Klassiker unter den Vorspeisen. Außerdem ist es ganz einfach zu machen und auch ein leckerer Snack für den Sommer.

Rezept für fränkische Bruschetta

Auch interessant: So lagern Sie Lebensmittel richtig.