Laden...
Franken
Namensherkunft

Aldi, Rewe, H&M und Nutella: Das bedeuten die Abkürzungen der Firmen

Tagtäglich werden wir mit zahlreichen Firmennamen konfrontiert. Die meisten davon sind Abkürzungen. Doch wofür stehen eigentlich "Aldi", "REWE" und "H&M"?
 
Was steckt hinter den Abkürzungen von Markennamen wie Rewe, Aldi, H&M und Co.? Wir verraten es euch. Fotos: Marijan Murat/dpa, Marcus Brandt/dpa, Christopher Schulz (2), Collage: inFranken.de
Was steckt hinter den Abkürzungen von Markennamen wie Rewe, Aldi, H&M und Co.? Wir verraten es euch. Fotos: Marijan Murat/dpa, Marcus Brandt/dpa, Christopher Schulz (2), Collage: inFranken.de

Abkürzungen und Wortzusammensetzungen dominieren die Welt der großen Marken und Firmen in sämtlichen Wirtschaftsbereichen. Die ausgeschriebene Form ist dabei oft naheliegender, teils jedoch auch komplizierter, als gedacht.

Oft ist eine Marke nach ihrem Gründer benannt und das in unterschiedlichen Formen: Teils mit einem oder mehreren Buchstaben, teilweise ins Lateinische übersetzt oder einfach in ausgeschriebener Form.

Wortzusammensetzungen als Erfolgsrezept bei Lebensmitteln

Das Erfolgsrezept für Markennamen von Lebensmitteln sind oft Wortzusammensetzungen. So bezeichnet Hanuta ausgeschrieben eine Haselnusstafel und eine klassische Tafel Schokolade von Milka besteht aus den Zutaten Milch und Kakao - auch namentlich.

Auch Nutella verwendet ein ähnliches Prinzip. "Nut", also Nuss ist die erste Silbe und "Ella" ist die italienische weibliche Verniedlichungsform. Kombiniert ergibt das : "kleine Nüssin". Bei dieser Betrachtungsweise ist nebenbei auch die Frage nach dem richtigem Artikel eindeutig: die Nutella - die kleine Nüssin.

Doch nicht nur Schokolade, sondern auch Gummibärchen haben ihre Geschichten. Hans Riegel aus Bonn ist für den Namen Haribo verantwortlich. Beim Konkurrenten Nimm2 ist Weingummi enthalten, was nach Meinung der Hersteller zu traurig klingt. Daher entschieden sie sich für "Lachgummi".

Geschäftsmodell abkürzen

Um die aufgezählten und weitere Lebensmittel einzukaufen, geht man klassischerweise zum Supermarkt oder Discounter. Zum Beispiel in den Albrecht-Discount, besser bekannt als Aldi, gegründet von den Brüdern Albrecht. 1898 entstand die Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler, die E.d.K. - die viele heute als Edeka kennen. Ähnlich lang ist die versteckte Bedeutung hinter Rewe: Revisionsverband der Westkauf-Genossenschaften.

Auch Klamottengeschäfte benötigen oft nur wenige Buchstaben, wie bei Kik, C&A oder H&M. Bei letzterem steht das "H" für "Hennes", was grob übersetzt "für sie" bedeutet. Dementsprechend war das erste Geschäft, welches in den 1940er Jahren vom Schweden Erling Persson gegründet wurde, ein Damenbekleidungsgeschäft. Einige Jahre später kaufte Persson dann das auf Herrenmode spezialisierte Modelabel "Mauritz Widforss". Die Zusammenführung der Labels ging mit der Zusammenführung der Namen einher - "Hennes & Mauritz" - H&M.

Die Geschichte hinter dem Namen "C&A" ist noch älter und geht bis ins 19.Jahrhundert zurück. Konkreter gesagt auf einen Tag im August 1841, als die Brüder Clemens und August Brenninkmeijer ein Leinen- und Baumwollunternehmen gründeten - C&A Brenninkmeijer.

Wofür stehen C&A, H&M und Kik?

Ein wenig unspektakulärer, dafür aber umso einfacher und überraschender ist die Bedeutung hinter Kik. Die Abkürzung steht für: Kunde ist König.

An dem Prinzip, die Marke mit dem eigenen Namen zu benennen, führt auch in der Autoindustrie kaum ein Weg vorbei. So geht die Marke "Ford" zurück auf den Gründer Henry Ford. Gottlieb Daimler und Carl Benz gründeten 1926 den Daimler-Benz-Konzern, heute als Daimler AG bekannt. Der Markenzusatz "Mercedes" geht auf den Namen der Tochter eines wichtigen Kunden zurück. Zunächst ins Lateinische übersetzt hat August Horch, Gründer einer weiteren bekannten Automarke. Der Ausruf "Horch!" wird zu "Audi".

Abkürzungen wie VW für Volkswagen und BMW für Bayerische Motoren Werke sind gängig. Motorenwerke und Autofabriken gibt es auch in Italien, eine bekannte steht in Turin. Dort produziert die "Fabbrica Italiana Automobili Torina" , kurz Fiat.

Abkürzungen sind auch im Fernsehen Programm

Im Fernsehen sieht man häufig kurze, prägnante Abkürzungen, vor allem bei Fernsehsendern selbst. Dass ZDF für "Zweites deutsches Fernsehen" steht, ist bekannt. Weitaus unpopulärer ist die ausgeschriebene Form der Konkurrenz: ARD steht für "Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland". Die einzelnen Rundfunkanstalten de ARD sind ebenfalls abgekürzt und richten sich nach der jeweiligen Region aus, was den BR zum Bayerischen Rundfunk mach.

Privatsender RTL beinhaltet auch die ursprünglich angesprochene Region. "Radio Television Luxembourg" ist ein luxemburgischer Radiosender, der hier bekannte Fernsehsender ein Ableger davon.

Ob im Fernsehen, bei Autos, Kleidung oder Nahrung: Die Liste der Marken- und Firmennamen ist lang und in jedem Wirtschaftszweig zu finden. Die Bedeutungen dahinter gehen oft auf den Gründer zurück und sind dabei meist einfacher und logischer, als gedacht.