Das Einfrieren von Lebensmitteln ist eine gute Methode, um Lebensmittel länger genießbar zu machen. Denn etwa jedes achte Lebensmittel, das hierzulande gekauft wird, landet im Müll. Im vergangenen Jahr waren das fast 13 Millionen Tonnen.

Obwohl viele Lebensmittel intuitiv in den Kühlschrank gepackt werden, gibt es einige Speisen, die Sie im Gefrierfach verstauen können. Damit haben Sie länger etwas davon.

inFranken.de hat eine Liste mit acht Lebensmitteln, die in den meisten Küchen zu finden sind, zusammengestellt und erklärt, wie man am besten beim Einfrieren vorgeht.

Auch interessant: Hier sind 11 Lebensmittel, die Sie auf keinen Fall einfrieren sollten.

Speisekammer: Vorräte einfach selbst gemacht - Über 350 Rezepte

Diese Lebensmittel können in die Tiefkühltruhe

  • Brot
  • Reis
  • Avocado
  • Fleisch
  • Mancher Teig
  • Chips
  • Kräuter
  • Butter

Hier erklären wir, wie Sie am besten mit der Nahrung umgehen, wenn Sie diese einfrieren wollen.

Brot und Toast

Frisches Brot kann ganz einfach im Gefrierfach aufbewahrt werden. Beim Auftauen können Sie den Backofen verwenden - oder wenn es schnell gehen soll, einfach den Toaster. Aber auch Toast kann auf diese Weise länger haltbar gemacht werden.

Gekochter Reis

Wenn beim Kochen von Reis mal wieder zu viel übrigbleibt, dann können Sie ihn bedenkenlos einfrieren. In einem luftdichten Behälter hält der Reis im Gefrierfach bis zu einem halben Jahr lang.

Avocado

Wer hätte gedacht, dass man Avocado einfrieren kann? Vor dem Einfrieren aufschneiden, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel in einen Beutel oder eine Tupperbox geben. Mit etwas Zitronensaft verfeinert, kann das ganze eingefroren werden. Die Konsistenz ist nicht mehr ganz wie bei einer frischen Avocado, aber für eine Guacamole ist es geradezu ideal.

Entdecken Sie die Fränkische Küche

Fleisch

Nicht sehr überraschend, lässt sich Fleisch sehr gut im Gefrierfach lagern. Dadurch ist es, je nach Fleischart und Qualität des Tiefkühlfaches, zwischen drei und zwölf Monate lang haltbar.

Keksteig

Ganz realistisch ist es nicht, aber sollte dann doch mal was beim Backen übrigbleiben, lässt sich der roher Kecksteig auch gut im Tiefkühlfach lagern. Genauso gut ist Hefeteig, Mürbeteig und Blätterteig im Gefrierfach über längere Zeit haltbar.

Kartoffelchips

Auch hier gilt: Eher unwahrscheinlich, aber sollten Chips übrigbleiben, lassen sich diese ebenfalls sehr gut im Tiefkühlfach lagern. Im Gegensatz zu rohen Kartoffeln können Sie Chips problemlos im Tiefkühlfach ihres Kühlschranks lagern. Dadurch werden diese nicht so schnell labbrig. 

Frische Kräuter

Frische Kräuter kann man sehr gut einfrieren. Schnittlauch etwa sollte man zuvor zerkleinern. Vorsicht ist geboten bei Gewürzen wie Pfeffer oder Muskat, da diese sich im Geschmack verändern, wenn sie eingefroren werden. Eingefrorene Kräuter sollten Sie zudem aus dem Tiefkühler nehmen und direkt verarbeiten. Wenn sie auftauen, werden sie schnell matschig.

Butter

Butter einfrieren ist eine gute Idee. Die Butter hält sich im Gefrierfach bis zu sechs Monate lang und wird so nicht ranzig.

Fazit

Zahlreiche Lebensmittel lassen sich also gut im Gefrierfach länger haltbar machen. Dazu gehören Butter, Avocado, Reis, Brot oder auch Kartoffelchips. Allerdings gibt es auch einige Lebensmittel, die nicht in die Gefriertruhe gehören. Welche dies sind erklären wir in einem separaten Artikel.

Speisekammer: Vorräte einfach selbst gemacht - Über 350 Rezepte

 

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.