Frankfurt am Main
Geld

Diese 1-Cent-Münze ist bis zu 6000 Euro wert

Der Wert einer Geldmünze stimmt nicht immer mit dem überein, der darauf steht. Einige Euro-Münzen können viel mehr wert sein. Fehlprägungen sind dafür verantwortlich. Beispiel gefällig: Diese bestimmte 1-Cent-Münze kann bis zu 6000 Euro wert sein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine 1-Cent-Münze aus Italien ist für 6 000 Euro versteigert worden. Einige Exemplare der Fehlprägung sollen noch in Umlauf sein. Symbolfoto: Boris Roessler dpa/lhe
Eine 1-Cent-Münze aus Italien ist für 6 000 Euro versteigert worden. Einige Exemplare der Fehlprägung sollen noch in Umlauf sein. Symbolfoto: Boris Roessler dpa/lhe

Jeder hat etliche 1-Cent-Münzen in seinem Geldbeutel und hält sie für die unwichtigsten Münzen, die er hat. Dabei lohnt es sich durchaus mal einen besonderen Blick in den Geldbeutel zu werden. Denn es gibt seltene Münzen, die viel wert sind. Grund dafür sind Fehlprägungen, die die Münzen oftmals falsch oder schräg aussehen lassen.

Begehrte Cent-Münzen: Fehlprägung auf der Rückseite ist entscheidend für den Wert

In Italien kam eine 1-Cent-Münze mit Fehlprägung in Umlauf, auf deren Rückseite die Turiner Mole Antonelliana abgebildet ist. Das Wahrzeichen der Stadt Turin ist ein pavillonartiger Bau mit einem hohen Aufsatz. Eigentlich ist dieses auf der Rückseite der 2-Cent-Münze abgebildet. Auf der 1-Cent-Münze findet sich normalerweise das Castel des Monte in Apulien.

 

Begehrte 1-Cent-Münze: Sammler zahlte 6000 Euro für ein Exemplar

Als der Fehler festgestellt wurde, wurde die Produktion dieses Exemplares sofort wieder eingestellt. Nach Meinung von Experten sollen trotzdem noch etwa 100 Fehlprägungen in Umlauf sein.

 

Wie beispielsweise der Münchner Merkur berichtet, wurden bei einer Auktion sechs der Münzen versteigert. Ein Sammler zahlte für ein Exemplar 6000 Euro.

 

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren