Christkindlesmarkt Nürnberg 2018

Kurzinfos:
  • Datum:
    Freitag, 30. November 2018, bis einschließlich Sonntag, 23. Dezember, von 10 bis 21 Uhr.
    Montag, 24. Dezember, von 10 bis 14 Uhr.
  • Adresse:
    rund um den Nürnberger Hauptmarkt
  • Email: tourismus@nuernberg.de
  • Über 2.000.000 Besucher

Nürnberger Christkindlesmarkt 2018: Die wichtigsten Infos zum Weihnachtsmarkt in Nürnberg

Am 30. November 2018 ist es wieder so weit: Wie jedes Jahr startet der Nürnberger Christkindlesmarkt am Freitag vor dem 1. Advent auf dem Nürnberger Hauptmarkt und wird auch 2018 wieder zahlreiche Besucher aus nah und fern anlocken. In knapp dreieinhalb Wochen wird den Besuchern des Weihnachtmarktes ein umfangreiches Programm geboten. Mit rund zwei Millionen Besuchern und knapp 200 Buden und Ständen gilt der Christkindlesmarkt in Nürnberg als einer der größten Weihnachtsmärkte in Deutschland – und erfreut sich auch international großer Beliebtheit.

Wann ist Eröffnung des Christkindlesmarkts in Nürnberg?

Der Christkindlesmarkt beginnt traditionell mit einer Eröffnungszeremonie durch das Christkind. In diesem Jahr findet die Eröffnung am Freitag, 30. November, um 17.30 Uhr am Hauptmarkt statt.

Wie lange geht der Christkindlesmarkt?

Der Nürnberger Christkindlesmarkt beginnt am 30. November und findet durchgehend bis Montag, 24. Dezember, statt.

Wie sind die Öffnungszeiten des Christkindlesmarkts?

Während seiner gesamten Dauer hat der Christkindlesmarkt an allen Tagen von 10 bis 21 Uhr geöffnet. Zum Abschluss an Heiligabend, 24. Dezember, ist die Öffnungszeit von 10 bis 14 Uhr.

Welche Hotels bieten sich für eine Übernachtung zum Christkindlesmarkt an?

Das Sorat Hotel Saxx ist ein Boutique-Hotel direkt am Hauptmarkt. Der Christkindlesmarkt findet also vor der Tür statt. inFranken.de hat weitere Empfehlungen für Hotels in Laufnähe zum Weihnachtsmarkt.(LINK)

Glühwein, Bratwurst und Co. – was sind die Spezialitäten beim Nürnberger Christkindlesmarkt?

Aus kulinarischer Sicht lockt der Christkindlesmarkt mit Klassikern wie der Nürnberger Bratwurst (in der Semmel auch bekannt mit „Drei im Weggla“), Glühwein, Nürnberger Lebkuchen oder auch Früchtebrot. Außerdem können sich die Besucher „die größte Feuerzangenbowle der Welt“ schmecken lassen. In den Nischen der Sebalduskirche sind bei wechselnden Anbietern unter dem Motto „Original Regional“ regionale Spezialiäten und traditionelle Handwerksprodukte aus Franken und der Oberpfalz erhältlich. Darunter ausgefallene Punschsorten, Edelbrände, Fruchtaufstriche und Wurstspezialitäten.

mehr anzeigen weniger anzeigen


Christkindlesmarkt Nürnberg 2018: Der Lageplan

Aktuelles rund um den Nürnberger Christkindlesmarkt