Laden...
Wunsiedel
Gewalt

Wunsiedel: Mann (37) stattet vermeintlicher Affäre von Frau gewaltsamen Hausbesuch ab

Ein 37-Jähriger hat im Landkreis Wunsiedel der vermeintlichen Affäre seiner Frau einen Besuch abgestattet. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann seinem Kontrahenten eine Bierflasche auf den Kopf geschlagen hat.
 
Gewalt geballte Faust
Ein Mann ging in Wunsiedel auf die mutmaßliche Affäre seiner Frau los. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

37-Jähriger stattet vermeintlicher Affäre seiner Frau Hausbesuch in Wunsiedel ab: Weil er vermutete, dass seine 32-jährige Frau ein Verhältnis mit einem anderen Mann gehabt haben soll, konfrontierte er diesen vor seiner Haustür. Das berichtet die Polizei

Vermutlich mit einem Kumpel sucht er den vermeintlichen Liebhaber seiner Frau auf und lockte den 36-Jährigen unter einem Vorwand zu einer Aussprache aus dem Haus. Am Hauseingang wurde dieser dann sofort attackiert. Die Polizei geht davon aus, dass die Angreifer dem Geschädigten mit einer Bierflasche auf den Kopf geschlagen haben.

Wunsiedel: Männer schlagen und Treten auf 36-Jährigen ein

Im Anschluss daran folgten Faustschläge und Tritte. Danach ergriffen die beiden Täter die Flucht, wurden jedoch wenig später durch die Polizei im Stadtgebiet aufgegriffen.

Der Geschädigte musste durch das Bayerische Rote Kreuz erstversorgt werden und kam anschließend zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Neben einer Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung wird gegen die beiden Männer wegen eines Verstoßes gegen die derzeit geltende Corona-Ausgangssperre Anzeige beim Landratsamt Wunsiedel vorgelegt.