Am Dienstag (3. August) gegen 2.50 Uhr teilte eine 17-jährige Frau bei der Polizei Marktredwitz mit, dass ihr Vater, ein 34-jähriger Mann, mit einem Baseballschläger bewaffnet, auf dem Weg zu ihrem Lebensgefährten sei, welcher in der Bergstraße in Erkersreuth wohne. Fast zeitgleich ging bei der integrierten Leitstelle ebenfalls eine telefonische Mitteilung ein, dass eine männliche Person mit einem Baseballschläger an besagter Adresse in der Bergstraße randalieren soll, wie die Polizeiinspektion Marktredwitz mitteilte.

Bereits bei ihrer Anfahrt konnten die eingesetzten Beamten der Polizei Marktredwitz den 34-Jährigen antreffen und einer Kontrolle unterziehen. Neben dem bereits erwähnten Baseballschläger führte der 34-Jährige aus Selb auch ein Einhandmesser mit sich. Beide Gegenstände stellten die Polizisten sicher.

1,6 Promille Alkohol im Blut

Ein bei dem 34-Jahre alten Mann durchgeführter Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,6 Promille. Danach suchten die Beamten den Lebensgefährten der 17-Jährigen und dessen Familie auf. Den Beamten wurde hier mitgeteilt, dass der 34-Jährige dort aufgetaucht und ein klärendes Gespräch gesucht haben soll.

Den Baseballschläger nutzte der nächtliche Besucher lediglich zum Anklopfen am Fenster, wodurch jedoch kein Schaden entstand. Ein Familienmitglied aus dem genannten Haushalt konnte den 34-jährigen Vater nach kurzem Gespräch zum Heimgehen bewegen.

Den Baseballschläger kann er sich im nüchternen Zustand wieder abholen. In Sachen des Einhandmessers sieht es da anders aus. Hier wird seitens der Polizei Marktredwitz gegen ihn wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Waffengesetz ermittelt. Diesbezüglich wird der 34-Jährige mit einem Bußgeld rechnen dürfen.