Die Polizei Marktredwitz meldet eine nächtliche Schlägerei mit drei Verletzten in Selb (Landkreis Wunsiedel). Nach Polizeiangaben kam es am Sonntagmorgen (1. Mai 2022) gegen 3.50 Uhr in einer Gaststätte in der Wittelsbacherstraße zunächst zu einer Streitigkeit zwischen einem 24-Jährigen und einem 23-jährigen Mann aus Selb.

Im weiteren Verlauf versetzte der Ältere dem Jüngeren einen Faustschlag ins Gesicht, wodurch dessen Kiefer brach und der Geschädigte zu Boden ging.

Prügelei in Selber Gaststätte: Faustschläge für Streitschlichter (24, 32) 

Ein 24-jähriger Mann aus Rehau wollte dazwischen gehen und bekam von dem Schläger ebenfalls einen Faustschlag ins Gesicht versetzt. Auch dieser Geschädigte ging zu Boden und schlug sich hierbei noch den Hinterkopf auf, wodurch er eine Kopfplatzwunde und weitere Verletzungen erlitt.

Nun wollte ein 32-jähriger Mann aus Selb schlichten, aber auch er bekam vom Schläger einen Faustschlag auf die Lippe versetzt, wodurch die Lippe aufplatzte.

Der Beschuldigte flüchtete dann zunächst vom Tatort, konnte jedoch im Rahmen der Fahndung durch mehrere Streifen, auch von benachbarten Dienststellen, angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Täter zunächst flüchtig - Beteiligte unter Alkoholeinfluss

Zwei Verletzte wurden zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht. Gegen den Beschuldigten wurden drei Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Die Beteiligten standen mit Werten zwischen 0,68 und 1,78 Promille nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss. 

 

Vorschaubild: © Rainer Fuhrmann/Adobe Stock (Symbolbild)