Gegen 1.00 Uhr ging die Meldung ein, dass im Hauswirtschaftsraum der Jugendherberge starke Rauchentwicklung sei. Das berichtet die Polizei.

Die alarmierten Feuerwehren der Umgebung hatten den Schwelbrand schnell unter Kontrolle. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist als Brandursache ein technischer Defekt eines Wäschetrockners anzusehen.

Da sich zur Zeit keine Schüler in der Jugendherberge befinden, erlitt nur eine Person eine leichte Rauchvergiftung. Sie wurde ins Krankenhaus Münchberg verbracht.