Laden...
Marktredwitz
Polizeieinsatz

Keine Masken, kein Abstand: Polizei löst "School is out"-Corona-Party auf

Die Polizei hat eine Corona-Party aufgelöst. Circa 50 Menschen feierten frei nach dem Motto "School is out".
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Polizei löste die Feier auf, da keine Mindestabstände eingehalten und keine Masken getragen wurden. Symbolfoto: pixabay.com

Am Freitag (24. Juli 2020) wurden die Sommerferien in Bayern eingeläutet. Den Beginn der freien Zeit nahmen rund 50 Feiernde zum Anlass, eine "School is out"-Party zu veranstalten. 

Die Party fand in Marktredwitz (Kreis Wunsiedel) statt: Die Polizei wurde darauf aufmerksam, da sie wegen einer Schlägerei in den Schafbrunnenweg gerufen wurde. Einsatzkräfte trafen vor Ort zwei junge Männer an, die sich vor einem Anwesen stritten. Grund der Auseinandersetzung war, dass ein 19-Jähriger einige junge Damen wohl "unsichtlich berührt" hatte. Im Gebäude selbst feierten die Partygäste. 

Corona-Party in Marktredwitz: Keine Masken, kein Abstand 

"Es waren gut und gerne 50 Leute auf der Party anwesend und missachteten sämtliche vorgeschriebene Mindestabstände und die Pflicht zum Tragen von Mund/Nasemasken", so die Polizei. Zudem hatte der Veranstalter keine Liste der Gäste angefertigt, die für die Nachverfolgung von Corona-Infektionen wichtig wäre. Prinzipiell sind Privatfeiern wieder erlaubt: In Räumen gilt derzeit eine personelle Begrenzung von 100 Menschen, im Freien 200. Generell gilt, dass bei privaten Festen auf Mundschutze verzichtet werden kann. Jedoch gibt es laut Angaben der Bayerischen Staatsregierung eine Ausnahme: "Es bleibt aber bei Maskenpflicht, wenn sich Gäste außerhalb dieses Raums in Gemeinschaftsbereichen wie Eingangsbereich der Gaststätte, Flur, WC und so weiter bewegen."

Die Feier wurde aufgelöst und Platzverweise ausgesprochen. Die Verstöße gegen die Corona-Regeln wurden ans Landratsamt Wunsiedel weitergegeben. Gegen den 19-Jährigen wird wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage und gegen den Veranstalter wegen Körperverletzung ermittelt. 

tu