Am Donnerstagvormittag (10. Februar 2022) gegen 9.40 Uhr wurde ein Mitarbeiter eines Verbrauchermarktes in der Leopoldstraße in Marktredwitz auf einen jungen Mann aufmerksam, der ohne Schuhe durch das Geschäft lief. In der Getränkeabteilung öffnete sich der 27-Jährige dann einfach ein Bier, ohne für dieses zu bezahlen.

Daraufhin wurde der Mann in ein Büro des Markts gebeten, anschließend riefen die Mitarbeiter die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten wurde der junge Mann aufbrausend. Nach der Überprüfung seiner Personalien stellte die Polizei zudem fest, dass der Mann bereits per Haftbefehl gesucht wird. Der 27-Jährige habe auf die Polizisten einen verwirrten Eindruck gemacht und starke Stimmungsschwankungen gezeigt, wie die Polizeiinspektion Marktredwitz mitteilt.

Junger Mann randaliert in Markt und attackiert Polizei

Auch drohte er einem der Beamten, ihm „eine Flasche überziehen“ und ihn „umbringen" zu wollen. Im nächsten Moment forderte er die Beamten dazu auf, ihn doch zu erschießen. Der 27-Jährige ging sogar so weit, dass er seinen Kopf selbst mit voller Wucht gegen eine massive Schrankwand schlug. Jeglicher Versuch, ihn zu beruhigen, misslang.

Unvermittelt sprang der 27-Jährige dann auf und griff die Beamten an. Dabei schlug und trat er wild um sich, bevor er schließlich von den Polizisten zu Boden gebracht und fixiert werden konnte. Der junge Mann musste schließlich aufgrund akuter Selbst- und Fremdgefährdung in einer regionalen Bezirksklinik untergebracht werden. Aufgrund seines Verhaltens erwartet ihn nun eine Anzeige wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Bedrohung sowie Beleidigung.

Mehr aktuelle Blaulicht-News aus Marktredwitz: Auto prallt beim Überholen mit Lkw zusammen: Fahrer von Straße geschleudert und schwer verletzt

Vorschaubild: © fpic/Adobe Stock (Symbolbild)