Aktueller Stand zum Coronavirus - Jetzt für Newsletter anmelden

Den aktuellen Stand der COVID-19-Fälle im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge findet ihr in unserer interaktiven Karte - inklusive letztem Stand der Aktualisierung.

Aufgrund der hohen Dynamik der Infektionszahlen kann es vorkommen, dass die Zahlen nicht immer aktuell sind. Regelmäßig überprüfen wir die Zahl der Infizierten im Landkreis und vermelden sie dann hier. Aufgrund der unterschiedlichen Zählweise der Landratsämter, Landesämter und des Robert-Koch-Instituts kann es unterschiedliche Fallzahlen geben. Aktuelle Informationen zur Entwicklung des Coronavirus in Deutschland erfahren Sie in unserem Newsticker.

Update vom 24.10.2021, 14.15 Uhr: Inzidenz im Landkreis bei 66,69

Das Landratsamt Wunsiedel vermeldet insgesamt 5349 Corona-Fälle im Landkreis. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 66,69. Acht neue Fälle sind im Vergleich zum Vortag aufgetreten. Im Klinikum im Fichtelgebirge sind keine Intensivbetten belegt. 

Update vom 15.09.2021, 18.50 Uhr: 3G-Regeln treten am Freitag erneut in Kraft

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Wunsiedel im Fichtelgebirge liegt am Mittwoch (15. September 2021) bei 36 und damit den dritten Tag in Folge über dem Schwellenwert von 35. Deshalb treten ab Freitag (17. September 2021) erneut die 3G-Regeln in Kraft, wie das Landratsamt am Mittwoch (15. September 2021) berichtet.

Impfpass-Hüllen: Die besten Angebote bei Amazon ansehen

"Der Zugang beispielsweise zu Gastronomie, Veranstaltungen, Sportstätten, Freizeiteinrichtungen, Museen oder körpernahen Dienstleistungen ist für Geimpfte, Genesene oder Getestete nur mit Nachweis möglich. Das Impfzentrum bietet in den kommenden Tagen an drei Tagen Impfen ohne Termin an: Freitag: 15 bis 17 Uhr, an der Moschee in der Kraußoldstraße in Marktredwitz; Samstag: 14 bis 17 Uhr am Nagler See; Sonntag 14 bis 17 im Impfzentrum Wunsiedel. Angeboten werden die Impfstoffe von Biontech und Johnson&Johnson", heißt es zudem in der Pressemitteilung. 

Update vom 12.09.2021, 16.20 Uhr: Erleichterungen im Landkreis Wunsiedel - 3G-Regel fällt weg

Im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge ist der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen an drei aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten worden. Das teilt das Landratsamt Wunsiedel im Fichtelgebirge am Sonntag (12. September 2021) mit.  

  • Die Entwicklung der Inzidenzwerte stellt sich demnach folgendermaßen dar:
    09.09.2021: 26,40
    10.09.2021: 26,40
    11.09.2021: 22,23

Damit fällt ab Montag, den 13.09.2021, 00:00 Uhr, die 3G-Regel weg, berichtet das Landratsamt. Anbieter, Veranstalter oder Betreiber brauchen daher nicht mehr Impfnachweise, Genesenen- oder Testnachweise zu überprüfen, da diese für geschlossene Räume bei einer Inzidenz von 35 und darunter nicht verpflichtend sind. Dies gilt insbesondere für die Wahrnehmung folgender Angebote in geschlossenen Räumen:

1) Öffentliche und private Veranstaltungen bis 1000 Personen in nicht privaten Räumlichkeiten 

  • Sportstätten und praktische Sportausübung, Fitnessstudios 
  • Theater, Oper, Konzerthäuser, Bühnen, Kinos, Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten 
  • Gastronomie und Beherbergungswesen 
  • Hochschulen, Kongresse, Tagungen, Bibliotheken und Archive 
  • Außerschulische Bildungsangebote einschließlich beruflicher Aus-, Fort- und Weiterbildung, Musikschulen, Fahrschulen und Erwachsenenbildung 
  • Zoologische Gärten 
  • Freizeiteinrichtungen wie Bäder, Thermen, Saunen, Solarien, Freizeitparks, Indoorspielplätze, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen 
  • Touristischer Bahn- und Reisebusverkehr 
  • Infektiologisch vergleichbare Bereiche 

2) Dienstleistungen, bei denen eine körperliche Nähe zum Kunden unabdingbar ist und die keine medizinischen, therapeutischen oder pflegerischen Leistungen sind.

Das Landratsamt Wunsiedel im Fichtelgebirge gibt abschließend folgende Hinweise: 

  • Überschreitet der Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge an drei aufeinanderfolgenden Tagen die 7-Tages-Inzidenz von 35 wieder, treten diese Erleichterungen am übernächsten auf die entsprechende Bekanntmachung folgenden Tag (Tag 5 nach Überschreiten) wieder außer Kraft.
  • Unter www.corona-katastrophenschutz.bayern.de sind die wichtigsten Fragen zu den aktuellen Regelungen und 3G zusammengefasst.

Update vom 30.08.2021, 16.15 Uhr: Corona-Maßnahmen werden verschärft - Inzidenz gestiegen 

Nach Angaben des Robert Koch-Instituts liegt die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Wunsiedel im Fichtelgebirge am Montag (30. August 2021) bei 50. Der Schwellenwert von 35 wurde laut aktueller Pressemitteilung des Landratsamtes Wunsiedel drei Tage in Folge überschritten. Deshalb treten ab Mittwoch (01. September 2021) die sogenannten "3G-Regeln" in Kraft. 

Das bedeutet vor allem für Menschen, die nicht genesen oder nicht vollständig geimpft sind, dass sie verpflichtend einen negativen Corona-Test vorlegen müssen, wenn sie zum Beispiel Innenräume von Restaurants besuchen möchten oder auch körpernahe Dienstleistungen in Innenräumen in Anspruch nehmen möchten. 

"Die Testung darf im Falle eines POC-Schnelltests beziehungsweise eines unter Aufsicht vorgenommenen Selbsttests höchstens 24 Stunden und ein PCR-Test höchstens 48 Stunden alt sein. Ausgenommen von der Testnachweispflicht sind Geimpfte (ab Tag 15) und Genesene. Auch Kinder bis zum sechsten Geburtstag und Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen des Schulbesuchs regelmäßig getestet werden, sind von der Regelung ausgenommen", heißt es in der Pressemitteilung des Landratsamtes. 

Update vom 15.07.2021, 21 Uhr: Sonder-Impfaktionen

Am Freitag (17.07.) ist das Impfmobil des Impfzentrums am KEC in Marktredwitz. Dies teilt das Landratsamt mit. Von 11 bis 17 Uhr können sich alle Interessierten ab 16 Jahren dort impfen lassen.

Eine vorherige Anmeldung im Impfportal oder eine Terminabsprache sind nicht nötig. Minderjährige erhalten den Impftstoff von Biontech und müssen entweder in Begleitung eines Elternteils sein oder eine schriftliche Einverständniserklärung vorlegen können. Alle anderen können zwischen den Impftstoffen von Biontech und Johnson&Johnson (hier ist nur eine Impfung für eine vollständige Immunisierung nötig) wählen. 

Zu finden ist das Impfmobil am Freitag auf dem Platz zwischen KEC und Kino. Auch ein ähnlicher Termin in der Stadt Selb ist bereits in Planung. 

Am Donnerstag (15.07.2021) sind die Impfungen in den weiterführenden Schulen im Landkreis gestartet. Darüber hinaus laufen die Vorbereitungen für einen weiteren Sonder-Impftag im Impfzentrum am Sonntag, den 25. Juli, der sich vorrangig an Kinder ab 12 und deren Familien wenden wird. 

Update vom 17.06.2021, 16.30 Uhr: Inzidenz im Landkreis sinkt auf Null

Wie das Landratsamt Wunsiedel mitteilt, wurden am Donnerstag keine neuen Corona-Fälle gemeldet. Zwar gelten derzeit noch sechs Menschen als infiziert, die Sieben-Tage-Inzidenz liegt dennoch bei 0,0. Ein derart niedriger Wert wurde zuletzt am 5. August 2020 gemeldet.

Hier den Corona-Selbsttest bei Aponeo anschauen

Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 5.022 Menschen im Landkreis positiv auf Corona getestet. Bei 1.552 Fällen wurde eine Mutation des Virus nachgewiesen. 197 Menschen sind in Zusammenhang mit der Infektion verstorben, 4.819 Infizierte sind inzwischen wieder genesen.

Update vom 19.05.2021, 07.35 Uhr: Inzidenz in Wunsiedel unter 30

Die Farbe des Landkreises Wunsiedel im Fichtelgebirge hat auf dem Dashboard des RKI von Gelb auf Grün gewechselt: Die Inzidenz liegt hier am Mittwoch (19. Mai 2021) bei 29.

Im Verlgeich zum Wert von vor einer Woche hat sich die Inzidenz beinahe halbiert (55 vergangenen Dienstag). Die Tendenz ist sinkend. 

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.