Am Mittwochmorgen (22. September 2021) ging einer Streife der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried ein Raser auf der A3 ins Netz. Wie die VPI in einer Pressemitteilung am Freitag (24. September 2021) berichtet, war die Streife gegen 9.30 Uhr auf der A3 in Richtung Frankfurt in einem zivilen Wagen unterwegs. 

Etwa auf Höhe von Würzburg wurden sie im Baustellenbereich, in dem eine Geschwindigkeit von 80 Kilometern pro Stunde vorgeschrieben ist, von einem Wagen überholt, der mit 145 Kilometern pro Stunde unterwegs war. Der 37-jährigen Fahrer muss nun ein Bußgeld von 440 Euro zahlen, zudem erhält er zwei Punkte in Flensburg und sein Führerschein wird für zwei Monate eingezogen.