Am Montag (19. Juli) wurde die Würzburger Polizei von einer Mutter informiert, dass ihre Tochter von einem Unbekannten auf verdächtige Weise angesprochen worden war, wie das Polizeipräsidium Unterfranken mitteilte.

Eine sofort nach der Mitteilung eingeleitete Fahndung nach dem Mann verlief bislang erfolglos.

Mann spricht 7-Jährige auf Heimweg von Kinderhort an

Am Montag gegen 15.05 Uhr befand sich die Siebenjährige vom Kinderhort aus auf dem Heimweg. An der Einmündung Frankenstraße Ecke Sudetenstraße ging sie gerade die ersten Treppenstufen einer Verbindungstreppe nach oben, als sie ein Unbekannter auf einem schwarzen Motorroller ansprach.

Das Mädchen reagierte genau richtig, wies den Mann ab und rannte zu der am Ende der Treppe, auf Höhe der Bushaltestelle Thüringer Straße, wartenden Mutter. Von der Wohnung aus informierte die Mutter umgehend die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Unbekannten verlief bislang erfolglos.

Der Mann konnte wie folgt beschrieben werden:

  • Zirka 170 cm groß, 40 Jahre alt, schlanke Gestalt, kurze Haare
  • Bekleidet mit einem schwarzen Pullover, Hoodie, blau-rot kariertem Hemd, graue Jeanshose, schwarzer Motorradhelm

Die Polizei Würzburg-Stadt fragt nun, wer zum Tatzeitpunkt in der Frankenstraße einen verdächtigen Motorrollerfahrer gesehen hat. Dem Sachstand nach könnte der Mann aus der Sudetenstraße gekommen sein. Darüber hinaus wird die Polizei eine deutlich erhöhte Präsenz im Bereich der Frankenstraße zeigen. Das Polizeipräsidium Unterfranken bittet darum, bei derartigen verdächtigen Wahrnehmungen keine Scheu zu haben, den Notruf 110 zu wählen.