Weil immer mehr Menschen bei sommerlichen Temperaturen und geschlossenen Clubs draußen feiern, plant die Stadt Würzburg eine Outdoor-Tanzfläche. «Wir müssen den Menschen mal wieder eine Tanzfläche bieten», sagte der Leiter des Fachbereichs Allgemeine Bürgerdienste, Uwe Zimmermann, der «Main Post» (Samstagsausgabe).

Ein entsprechendes Konzept, das dem Gesundheitsamt und dem Ministerium zur Genehmigung vorgelegt werden solle, sehe einen Biergarten vor - ergänzt «durch eine Tanzfläche im Freien».«Organisatorisch soll das als eine Art Schachbrett realisiert werden. Mit aufgesprühter Kreide zeigen wir den Feiernden ihre Tanzfläche, und zwar ein Quadratmeter für eine Person», sagte Zimmermann der Zeitung. «Außerdem haben nur Getestete, vollständig Geimpfte oder Genesene Zutritt.»