Der Würzburger Bischof Franz Jung hat einen Priester nach sexuellen Übergriffsvorwürfen suspendiert. Bis die Vorwürfe geklärt sind, darf der Geistliche sein Amt nicht mehr ausüben, wie die Diözese am Mittwochabend (23. März 2022) mitteilte.

Ansonsten schilderte das Bistum den Fall in einer Mitteilung nur in groben Zügen: Der Priester soll sich an einer "erwachsenen Person" vergriffen haben. Diese habe den oder die Übergriffe aber nicht selbst gemeldet, sondern Dritte. Die Diözese sei diesen Vorwürfen nachgegangen und erstattete im Februar anschließend Strafanzeige gegen den Priester bei der Staatsanwaltschaft. Bischof Jung leitete außerdem eine kirchenrechtliche Voruntersuchung ein.