Am Mittwochmorgen hat ein Unbekannter im Gebäude einer Personaldienstleistungsfirma in Würzburg eine Mitarbeiterin mit einem Messer leicht an den Beinen verletzt. Aktuell fahndet die Polizei mit einem Großaufgebot nach dem flüchtigen Täter. An den Fahndungsmaßnahmen ist auch ein Polizeihubschrauber beteiligt.

Gegen 8 Uhr hat sich die Tat in dem Firmengebäude in der Schweinfurter Straße ereignet. Als die Mitarbeiterin den firmeneigenen Aufzug betreten wollte, wurde sie, laut Polizei, völlig unvermittelt von dem Unbekannten mit einem Messer angegriffen. Anschließend verließ der Täter das Gebäude und machte sich in unbekannte Richtung aus dem Staub. Glücklicherweise zog sich die Mitarbeiterin keine schwerwiegenden Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte sie vorsorglich in ein Krankenhaus.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Gefährlichen Körperverletzung werden von der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt geführt. Nach Erkenntnissen dürfte es sich bei dem Angreifer um einen ehemaligen Beschäftigten der Firma handeln. Aktuell fahnden mehrere Streifenbesatzungen und ein Polizeihubschrauber nach dem Flüchtigen, von dem folgende Personenbeschreibung vorliegt:

Der Mann ist etwa 35 Jahre alt und ungefähr 160 Zentimeter groß. Er hat lichte, helle Haare, eine schmächtige Figur, war mit einem Krückstock unterwegs und trug eine Brille sowie ein dunkles Oberteil.

Wer nähere Angaben zur Identität des Täters machen kann oder ihm möglicherweise bei seiner Flucht beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Telefonnummer 0931/457-2230 zu melden.