Am Sonntag, 9. Mai 2021, versuchte ein junger Fuchs in den frühen Morgenstunden die Heuchelhofstraße in Würzburg zu überqueren.

Das teilte die Polizeiinspektion Unterfranken mit. Der kleine Fuchs war dabei so unvorsichtig, dass er nur knapp einem herannahenden Auto ausweichen konnte.

Kleiner Fuchs von Polizei gerettet

Von diesem Vorfall sichtlich geschockt, blieb der Fuchs auf der Straße sitzen. Ein Autofahrer hatte den Vorfall beobachtet und die Polizei verständigt. Die Beamten fanden das immer noch unter Schock stehende Tier sitzend auf der Fahrbahn vor.

Den Polizisten gelang es den Fuchs unverletzt aufzulesen und nach einer kurzen Verschnaufpause wieder zurück in die Pfoten seiner erleichterten Mutter zu bringen.