Nach einem sexuellen Übergriff auf junge Frau in Würzburg konnte nun ein 40-Jähriger als dringend Tatverdächtiger identifiziert werden. Eine Zeugin half der Polizei bei der Fahndung nach dem zunächst unbekannten Mann.

Am Morgen des 5. März 2022 war es in der Würzburger Innenstadt zum Übergriff auf das Opfer gekommen. Nachdem das Polizeipräsidium Unterfranken über den Fall berichtet hatte, meldete sich eine Zeugin und lieferte einen entscheidenden Hinweis. Dank ihrer Beobachtung ist es gelungen, einen 40-Jährigen als dringend Tatverdächtigen zu identifizieren.

Junge Frau in Würzburg belästigt: Mann folgte ihr nach Hause

Die 22-Jährige war an dem Samstagmorgen auf dem Nachhauseweg durchs Stadtgebiet unterwegs. Im Bereich der Residenz wurde sie auf einen Mann aufmerksam, der ihr offenbar folgte. Die Frau setzte ihren Weg über den Ringpark hinweg bis in die Valentin-Becker-Straße fort.

Als sie gegen 4.40 Uhr an ihrer Wohnadresse ankam, wurde sie im Hausflur von dem zunächst Unbekannten angegangen. Er brachte sie mit Gewalt zu Boden und versuchte offenbar, sie gegen ihren Willen zu küssen, wie die Polizei berichtet. Als sich die 22-Jährige wehrte und um Hilfe rief, flüchtete der Täter zu Fuß. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb jedoch ergebnislos. Die weiteren Ermittlungen in dem Fall übernahm anschließend die Kriminalpolizei Würzburg.

Einen Tag nach der Tat berichtete das Polizeipräsidium Unterfranken über den Fall und bat Zeugen, sich mit der Kriminalpolizei Würzburg in Verbindung zu setzen. Der entscheidende Hinweis ließ nicht lange auf sich warten: Eine Zeugin, die offenbar auf den flüchtenden Täter aufmerksam geworden war, meldete sich.

40-Jähriger wird der versuchten Vergewaltigung beschuldigt

Letztendlich führte genau dieser Hinweis zu weiteren Beweisen und zur Identifizierung eines dringend Tatverdächtigen. Es handelt sich dabei um einen 40-Jährigen, der in der Region Nordschwarzwald in Baden-Württemberg wohnt. Gegen den Mann, der bislang noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten ist, wird nun wegen des Verdachts der versuchten Vergewaltigung ermittelt. Die noch andauernden Ermittlungen in dem Fall werden von der Kriminalpolizei Würzburg und der Staatsanwaltschaft Würzburg geführt.

Mehr aktuelle Blaulicht-Meldungen aus der Region: Frontal-Crash auf Staatsstraße: Mann (75) und Frau (34) schwer verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz

Vorschaubild: © chainat/Adobe Stock (Symbolfoto)