In ihren eigenen vier Wänden ist am Montagvormittag (9. Mai 2022) eine 25-Jährige angegriffen und schwer verletzt worden. Unter dringendem Tatverdacht steht ein Handwerker (28), der in der Wohnung der Frau arbeitete. Die Polizei nahm ihn vorläufig fest. Am Dienstag (10. Mai 2022) wurde er einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen den jungen Mann Untersuchungshaft anordnete. Die weiteren Ermittlungen in dem Fall hat die Kripo Würzburg mit der Staatsanwaltschaft Würzburg übernommen.

Gegen 10.15 Uhr ging über den Polizeinotruf eine Mitteilung ein, der zufolge eine Anwohnerin in der Rottendorfer Straße im Würzburger Stadbezirk Frauenland schwer verletzt worden sei. Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt rückten daraufhin aus. An der Wohnadresse trafen sie auf die 25-Jährige, die schwere Kopfverletzungen hatte. Die Frau wurde vom Rettungsdienst versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

25-Jährige in Würzburg angegriffen: Handwerker in Untersuchungshaft

Da der Täter zunächst unbekannt war, leitete die Polizei sofort eine Fahndung ein, in die zahlreiche Streifenbesatzungen eingebunden waren. Im Zuge der ersten Ermittlungen stellte sich jedoch rasch ein 28-Jähriger als dringend Tatverdächtiger heraus, wie das Polizeipräsidium Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Würzburg in einer gemeinsamen Mitteilung schreiben.

Der Mann wurde noch am Tatort vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht. Beim Absuchen der näheren Umgebung des Tatorts wurde auch das mutmaßliche Tatwerkzeug gefunden.

Die Kriminalpolizei Würzburg ermittelt nun in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts und gefährlicher Körperverletzung. Das Tatmotiv sei weiterhin noch völlig unklar und Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Der Gesundheitszustand der 25-jährigen Frau ist nach Angaben der Polizei von Dienstag (10. Mai 2022) mittlerweile stabil.

Mehr Meldungen aus Würzburg: 22-Jährige in Hausflur fast vergewaltigt - Zeugin liefert entscheidenden Hinweis

Vorschaubild: © Counselling / Pixabay (Symbolbild)