Trickverbrecher treiben in Würzburg ihr Unwesen. Die Täter geben dabei vor, Handwerker zu sein, um so in die Wohnungen ihrer Opfer zu gelangen.

So geschehen am Montag (09.05.2022) als ein 35-jähriger "kleiner Mann im blauen Anorak" bei einer 82-jährigen Rentnerin klingelte und vorgab, die Wasserhähne in ihrer Wohnung aufgrund eines angeblichen Rohrbruchs im Haus überprüfen zu müssen.

Trickdiebstahl durch falsche Handwerker - einer lenkt ab, der andere räumt aus

Dieser angebliche Handwerker fungierte als Ablenkung für die ältere Dame und gleichzeitig als Türöffner für seinen Komplizen. Während der erste Täter mit der Frau durch Badezimmer und Küche ging, verschaffte sich ein zweiter Täter so durch die offene Wohnungstür Zutritt und ging unbemerkt auf Beutezeug, wobei er Schmuckstücke im Wert von 200 Euro mitnahm.

Unglücklicherweise bemerkte die ältere Dame den Diebstahl erst, als der vermeintliche Handwerker ihre Wohnung bereits wieder verlassen hatte.

Auch in Würzburg passiert: Junge Frau in eigener Wohnung schwer verletzt - heftiger Vorwurf gegen Handwerker

 

Vorschaubild: © Ronald Rinklef