Gegen mehrere Corona-Testzentren in Würzburg hat es eine Bombendrohung gegeben. Entsprechende Mails seien bei Stadt, Landkreis und Lokalmedien eingegangen, teilte die Polizei am Freitag (11. Februar 2022) mit.

Nun werde nach dem Absender gesucht. Ihm droht einem Sprecher zufolge eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren. Laut Polizei waren für 16.00 Uhr am Donnerstag (10. Februar 2022) Detonationen angekündigt worden. Die Polizei ergriff daraufhin "erforderliche Maßnahmen" zur Gefahrenabwehr, zu Explosionen kam es nicht.

Mehr Meldungen aus der Region Würzburg: Busfahrer bricht am Steuer zusammen - Fahrgäste haben Todesangst und schlagen in Panik Scheiben ein

Vorschaubild: © NEWS5/Höfig