Die zunächst unbekannten Täter waren gegen 22 Uhr in die Wohnung in der Boppstraße in Aschaffenburg eingedrungen und offensichtlich auf der Suche nach Diebesgut nicht so richtig fündig geworden. Einzige Beute waren schließlich drei Schaumwaffeln. Danach machten sich die Einbrecher aus dem Staub.

Bei der Aufnahme durch Beamte der Aschaffenburger Polizei war einer der Täter wieder am Ort des Geschehens aufgetaucht und wurde dort von Zeugen wiedererkannt. Die Polizisten nahmen den Dieb vorläufig fest. Ob es das schlechte Gewissen oder ein anderer Grund war, dass der 22-Jährige an den Tatort zurückkehrte, bleibt offen. Fest steht, dass er die Beamten mit zur Dienststelle begleiten musste.

Die weiteren Ermittlungen übernahm dann die Kriminalpolizei Aschaffenburg. Der Mann legte im Folgenden ein Geständnis ab. Danach durfte er die Polizeidienststelle wieder verlassen. Auch dem 23-jährigen Komplizen kamen die Beamten schnell auf die Spur. Jetzt läuft ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Diebstahls. pol