Bei einem Unfall mit einem Pkw und einem Wohnmobil auf der A 7 am Donnerstagnachmittag sind zwei Personen verletzt worden. Die Bergung des umgekippten Wohnmobils ist mittlerweile abgeschlossen. Nachdem sich zunächst in Fahrtrichtung Kassel rasch ein Rückstau gebildet hatte, ist die Fahrbahn seit 17 Uhr wieder frei gegeben.

Gegen 15:30 Uhr war auf der A 7 in Fahrtrichtung Kassel an der Anschlussstelle Estenfeld ein Fiat Wohnmobil auf die Beifahrerseite gekippt. Zuvor war ein 40-jähriger Renault-Fahrer beim Einfahren auf die Autobahn zügig auf die linke Fahrspur gewechselt, um ein vor ihm fahrendes Fahrzeug zu überholen.

Dabei übersah der Mann offenbar ein von hinten herannahendes Wohnmobil. Der 30 Jahre alte Lenker des Wohnmobils startete sofort eine Vollbremsung und wich nach links auf den Grünstreifen aus, um nicht auf den Renault aufzufahren.