Am Montagnachmittag hatten es Einbrecher auf eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Würzburger Ortsteil Zellerau abgesehen. Sie hebelten die Wohnungseingangstüre auf und erbeuteten Schmuck und Bargeld. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Der Beuteschaden liegt im unteren fünfstelligen Bereich. Die Kripo in Würzburg ermittelt.

In der Zeit zwischen 14.45 Uhr und 15.45 Uhr schlugen die Unbekannten in einer Wohnung im dritten Obergeschoss in der Dr.-Maria-Probst-Straße zu. Nachdem sie sich gewaltsam Zugang verschafft hatten, durchwühlten sie Schränke in mehreren Zimmern. Aus verschieden Schmuckschatullen entwendeten sie hochwertigen Schmuck. Bei der Auswahl waren sie anscheinend sehr penibel, da der Modeschmuck unangetastet blieb. Aus einer Geldkassette und einer Brieftasche ließen sie auch Bargeld mitgehen.


Einem Anwohner fiel in diesem Zusammenhang eine verdächtige Person mit Rucksack auf. Diese ist gegen 15 Uhr die Frankfurter Straße entlang in Richtung Zweiter Siedlungsweg / Dr.-Maria-Probst-Straße schnellen Schrittes gelaufen. Der Mann war dunkel gekleidet und hatte ein osteuropäisches Erscheinungsbild.

Wer Hinweise zu dem Einbruch geben kann oder Beobachtungen gemacht hat, die mit der geschilderten Tat in Zusammenhang stehen könnten, wird gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-1732 bei der Kriminalpolizei Würzburg zu melden.