Der Mann war am Vorabend durch sonderbares Verhalten aufgefallen. Als Beamte eintrafen, trat er aufs Gas, fuhr mehrfach über Rot und legte Vollbremsungen hin. Kurz nach der Kollision stoppte er und wurde vor den Augen zahlreicher feiernder Fußballfans festgenommen. Auf der Wache wehrte er sich und verletzte eine Beamtin leicht.

Der Fahrer habe einen sehr verwirrten Eindruck gemacht, sagte Polizeisprecher Karl-Heinz Schmitt. Der 23-Jährige räumte ein, Drogen genommen zu haben - Alkohol war laut Polizei nicht im Spiel. Er wurde noch am Abend in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen.