Gegen 06:20 Uhr war der Busfahrer mit seinen drei Fahrgästen auf der Staatsstraße 2308 von Rück-Schippach in Richtung Eschau unterwegs, teilte die Polizei mit. Kurz nach dem Kloster Himmelthal geriet der Linienbus im Bereich des Motorraums plötzlich in Brand. Der Mann am Steuer stoppte die Fahrt sofort und brachte sich und seine Fahrgäste unverletzt in Sicherheit. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Eschau, Rück-Schippach und Elsenfeld hatten das Feuer zügig gelöscht, der komplette Aufbau brannte jedoch nieder.

Die genaue Brandursache steht derzeit noch nicht fest, vieles spricht aber dafür, dass ein technischer Defekt für den Ausbruch des Feuers verantwortlich war. Die Schadenssumme bewegt sich ersten Schätzungen zufolge im sechsstelligen Bereich. Die Aufnahme des Brandfalls erfolgte durch Beamte der Polizeiinspektion Obernburg.

Zur Bergung des Busses wurde ein Schwerlastkran angefordert. Die Vollsperrung der Staatsstraße wird aller Voraussicht nach noch einige Stunden andauern (Stand 9:00 Uhr). ak