Mittwochnachmittag fiel den Beamten eine Motorrad, eine 600er Kawasaki auf, an welchem kein Kennzeichen angebracht war. Auf dem Motorrad saßen zwei Menschen. Als die Beamten das Kraftrad kontrollieren wollten, versuchte der Fahrer zu flüchten.

Flucht über Fußgängerwege

Unter anderem flüchtete er über mehrere Verbindungswege im Bereich der Albert-Schweitzer-Straße, welche für den Fahrzeugverkehr gesperrt sind und ausschließlich Fußgänger vorbehalten sind.

Der Fahrer konnte hier kurzzeitig entkommen. Bei der Absuche ist das Motorrad im Allerseeweg hinter einem Wohnmobil aufgefunden worden. Der Fahrer und die 29-jährige Mitfahrerin versteckten sich in einem nahegelegenen Grundstück und konnte dort schließlich kontrolliert werden.

Motorrad war nicht zugelassen

Letztlich konnte der Fahrer weder eine gültige Fahrerlaubnis, noch eine Zulassung für das Motorrad vorweisen. Zudem ergab sich bei der Überprüfung seiner Fahrtauglichkeit der Verdacht des Konsums von Betäubungsmitteln, weswegen eine Blutentnahme beim 24-Jährigen durchgeführt werden musste. Der Schlüssel des Motorrades ist sichergestellt worden.

Ein anderer Autofahrer hatte im Würzburger Stadtgebiet die Polizei ebenfalls ärgern wollen - jetzt muss er allerdings seinen Führerschein abgeben!