Laden...
Hettstadt
Unfall

Taxi kracht in Gegenverkehr: Zwei Verletzte und 25.000 Euro Schaden

Im Landkreis Würzburg ist es am Donnerstag zu einem schweren Unfall gekommen, als ein Taxi auf die Gegenfahrbahn geriet und frontal mit einem anderen Auto kollidierte. Zwei Menschen kamen mit Verletzungen ins Krankenhaus.
Artikel drucken Artikel einbetten

Schwerer Taxi-Unfall im Kreis Würzburg: Am Donnerstagmorgen (30. Juli 2020) ist es auf der Staatsstraße zwischen Hettstadt und Roßbrunn zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Autos gekommen. Das teilt die Polizei Würzburg-Land mit.

Der Fahrer eines Taxis war gegen 8.00 Uhr in einer leichten Linkskurve aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort prallte er mit der linken vorderen Seite seines Mercedes frontal mit einem entgegen kommenden Suzuki zusammen. 

Taxi-Unfall bei Hettstadt: Vorderachse teilweise herausgerissen

Durch den Aufprall wurde am Mercedes das linke Vorderrad abgerissen, am Suzuki wurde die linke Vorderachse teilweise herausgerissen und das Fahrzeug in den rechten Straßengraben geschleudert. 

Beide Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt und mussten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Rettungshubschrauber war ebenfalls vor Ort.

Die Staatsstraße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. Die Verkehrsregelung übernahm die Feuerwehr.