Am Freitagabend (28. August 2020) hat sich im Landkreis Würzburg ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Wie die Polizei berichtet, wurden drei Jugendliche teils schwer verletzt.

Gegen 19.50 Uhr war der 18-jährige Fahrer eines Opel Corsa auf der Kreisstraße Wü 11 unterwegs, als er von Uettingen kommend in einer Rechtskurve die Kontrolle über den Wagen verlor. Der 18-Jährige geriet in der Folge auf die Gegenfahrbahn und in das dortige Bankett. Anschließend schleuderte er zurück auf die rechte Fahrbahn und von dieser ab. Er überschlug sich auf einem angrenzenden Feld und kam dort zum Liegen. Der Fahrer wurde hierbei schwer verletzt.  Mit im Auto befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls zwei jeweils 16 Jahre alte Mitfahrerinnen, die ebenfalls verletzt wurden.

Alle drei wurden in ein Würzburger Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Sonntag berichtet. Die Fahrbahn war während der Unfallaufnahme komplett gesperrt und der Verkehr wurde umgeleitet. Neben Polizei und Rettungsdienst waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Helmstadt und Uettingen im Einsatz. Das Unfallauto wurde abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 8000 Euro.