Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am späten Donnerstagnachmittag (21. April 2022) im Landkreis Würzburg ereignet: Ein Leichtkraftrad kollidierte bei einem Überholmanöver mit einem Auto. Der Rollerfahrer wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass jede Hilfe zu spät kam. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

Gegen 16 Uhr fuhr der 57-Jährige aus dem Landkreis Würzburg mit seinem Leichtkraftrad die Staatsstraße 2269 von Tauberrettersheim in Richtung Schäftersheim entlang. Kurz nach Tauberrettersheim setzte er nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei zu einem Überholmanöver an und prallte dabei frontal mit einem ihm entgegenkommenden Auto zusammen.

57-jähriger Rollerfahrer stirbt bei Zusammenprall mit Auto

Beim Unfall zog sich der 57-Jährige derart schwere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Autofahrer blieb unterdessen unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro, wie das Polizeipräsidium Unterfranken am Donnerstagabend mitteilte.

Neben Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr waren auch ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber vor Ort. Die Polizeiinspektion Ochsenfurt übernahm die Ermittlungen zur Unfallursache, zu denen auch eine Sachverständige hinzugezogen wurde. Die Staatsstraße blieb für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Mehr aktuelle Blaulicht-Meldungen aus der Region Würzburg: "Natürlich sind viele Menschen schreiend losgelaufen": Messerstecher von Würzburg vor Gericht

Vorschaubild: © vbaleha/Adobe Stock (Symbolbild)