Am Samstag, kurz vor Mitternacht, betrat ein Mann die Tankstelle in der Franz-Ludwig-Straße in Würzburg, bedrohte die Kassiererin mit einem Messer und raubte mehrere hundert Euro Bargeld aus der Kasse. Im Anschluss flüchtete der Tatverdächtige zu Fuß in Richtung Sanderau / Innenstadt. Verletzt wurde bei der Tat niemand.

Die Würzburger Polizei leitete nach Bekanntwerden des Raubs sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein. An den Maßnahmen waren auch Kräfte der Bereitschaftspolizei beteiligt. Bislang ist der Täter jedoch noch unbekannt. Die hinzugezogene Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Der Mann kann wie folgt beschrieben werden:

  • circa 20 Jahre alt,
  • ungefähr 180 cm groß mit sportlicher Figur 
  • trug einen schwarzen Kapuzenpullover und eine schwarze Hose, hochgekrempelt mit auffallend weißen Socken
  • trug eine silbern verspiegelte Sonnenbrille und eine FFP-2-Maske, an den Händen graue Arbeitshandschuhe
  • trug eine Umhängetasche bei sich

Die Kriminalpolizeiinspektion Würzburg bitte nun Zeugen, die den Mann gegebenenfalls auch vor oder nach der Tat unmaskiert gesehen haben, um Hinweise. Wer entsprechende Beobachtungen gemacht hat, soll sich unter Tel. 0931 / 457 - 1732 melden.