Am Samstag Mittag wollte der Fahrer eines Mercedes mit seinem Pkw in eine Parklücke im Bereich des Würzburger Hauptbahnhofs einfahren. In dieser Parklücke stand jedoch bereits eine Frau, die eben genau diese Parklücke für eine Freundin freihalten wollte.

Dem aggressiven Fahrzeuglenker passte das Verhalten der Dame offensichtlich nicht und fuhr mit seinem Pkw langsam auf die Frau zu. Laut Aussagen der Zeugen, die diesen Vorfall beobachtet hatten, hielt der Pkw-Fahrer erst an, nachdem die Frau vor seinem Pkw auf dem Boden lag.

Wie die Polizei mitteilt, wurden Blutergüsse und sogar Reifenabdrücke auf dem Fuß der Frau festgestellt. Glücklicherweise wurde die Geschädigte dabei nicht schwerer verletzt, so dass sie sich eigenständig in ärztliche Behandlung begeben konnte. Die Ermittlungen der Polizei zu diesem Fall dauern noch an. pol