Durch einen 4:0-Sieg beim VfR Garching machten die Unterfranken am Samstag an der Tabellenspitze rechnerisch alles klar. Verfolger Bayern München II kann die Würzburger angesichts von acht Punkten Rückstand bei nur noch zwei ausstehenden Spieltagen nicht mehr einholen. Über den Aufstieg wird nun in zwei Relegationspartien gegen den 1. FC Saarbrücken entschieden. Würzburg muss am 27. (auswärts) und 31. Mai (daheim) gegen den Vizemeister der Regionalliga Südwest ran.

Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes, bezeichnete die Mannschaft von Trainer und Ex-Bundesliga-Profi Bernd Hollerbach in einem Statement als "würdigen Champion, der absolut das Potenzial hat, jetzt auch in die 3. Liga aufzusteigen".