Eine 56-Jährige war mit einem Begleiter und zwei Hunden am Freitagnachmittag auf einer Wiese in Greussenheim im Landkreis Würzburg unterwegs.

Die zwei Hunde spürten eine Bache und ihre Frischlinge auf. Um ihre Jungen zu schützen griff das Wildschwein die Hunde an. Die 56-Jährige stellte sich schützend vor ihren Hund und wurde dabei von der 100 kg schweren Bache schwer am Bein verletzt. Die Spaziergänger konnten sich mit ihren Hunden anschließend hinter einem Weidezaun in Sicherheit bringen.

Die Frau wurde zur Behandlung in eine Klinik gebracht. Eine Streife der Polizei Würzburg-Land machte sich danach auf die Suche nach dem Wildschwein, konnte es aber nicht mehr finden.