Am Samstag, gegen 15.40 Uhr, ging bei der Polizei eine nicht alltägliche Meldung ein.

Eine Frau aus dem Kreis Marktheidenfeld soll mit ihrem Pkw mitten auf der Staatsstraße zwischen Hasloch und Schollbrunn parken und ihren Rausch ausschlafen. Mehrere Fahrzeuge mussten vor dem quer geparkten Renault stehenbleiben.

Bei dem Versuch, doch wieder weiter zu fahren, wurden ihr die Schlüssel von einem beherzt eingreifenden Schollbrunner Verkehrsteilnehmer abgenommen und die Polizei verständigt. Bei Eintreffen der Polizei war die 34-jährige Fahrerin bereits aus ihrem Fahrzeug geholt worden, torkelte aber sehr stark.

Ein Alkotest ergab einen stolzen Wert von 3,2 Promille. Auf der Fahrt ins Krankenhaus zur Blutentnahme mussten die Beamten noch einen Nothalt einlegen. Die Probandin hatte Atemunregelmäßigkeiten und musste sich übergeben.
Zur Sicherheit wurde ein Krankenwagen hinzugerufen - mit dem ging es dann weiter ins nahe gelegene Krankenhaus nach Wertheim.

Nach der Blutentnahme wurde die Frau vorsorglich auf die Intensivstation eingeliefert. Ihren Führerschein ist die Dame los und wird ihn auch so schnell nicht wieder bekommen. Ihr Fahrzeug wurde von der Streife in einen nahegelegenen Parkplatz umgeparkt.