Kurz nach 10:30 Uhr waren die beiden Reiter auf dem Feldweg von der Hüttenberger Kapelle in Richtung Sportplatz unterwegs, als sich ihnen von hinten ein Mountainbikefahrer näherte. Dem Sachstand nach signalisierte die 47-Jährige dem Zweiradfahrer noch in ausreichendem Abstand, dass er langsamer fahren soll. Der 52-jährige Radler befolgte dies auch sofort.

Dennoch erschraken die beiden Pferde offensichtlich und gingen durch. Das Pferd des 48-Jährigen lief in den Wald, wo er schließlich zu Boden fiel und leichte Verletzungen erlitt. Das Tier der Frau lief zunächst auf dem Schotterweg weiter, wo die Reiterin dann nach rechts in die Böschung stürzte. Dabei zog sich die 47-Jährige nicht unerhebliche Kopfverletzungen zu.

Unverzüglich kümmerte sich der Mountainbikefahrer um die beiden Reiter. Insbesondere leistete er bis zum Eintreffen der First Responder aus Mömbris Erste Hilfe bei der Schwerverletzten. Die weiteren Unfallermittlungen führt jetzt die Alzenauer Polizei. pol/tos