Kurz nach 03:00 Uhr war bei der Einsatzzentrale die Mitteilung eingegangen, dass in einem Mehrfamilienhaus in der Berner Straße ein junger Mann im Flur lärmen und randalieren würde. Eine Streife der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt konnte vor Ort für Ruhe sorgen, indem sie mit einer 20 Jahre alten Bewohnerin des Hauses und ihrem 17-jährigem Freund sprach, der den Lärm verursacht hatte. Schon zu diesem Zeitpunkt verhielt er sich aggressiv gegenüber den Polizisten. Eine Stunde später teilten Anrufer erneut mit, dass der junge Mann Mitbewohner im Haus belästige und die Beamten fuhren nochmals die Adresse an. Als die Polizisten die Wohnung der jungen Frau betraten, wurden sie von dem Jugendlichen mit einem Messer in der Hand in der Küche erwartet.

Der Tatverdächtige stand offenbar unter Einfluss von Alkohol. Er tobte und bedrohte die beiden Beamten.