Dies ist der vollständige und unbearbeitete Bericht der Polizei. Es wurden keine redaktionellen Änderungen oder Kürzungen vorgenommen. 

Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Land vom 05.12.2021

Geparkter Lkw angefahren

Neubrunn, Lkr. Wü - Im Zeitraum von Donnerstagabend bis Freitagmorgen wurde ein geparkter Lkw in Neubrunn in der Schulbrunnnenstraße durch einen Unfall beschädigt. Eine Schadensregulierung fand bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht statt.
Der Schaden am Lkw befindet sich im Bereich des Führerhauses auf Fahrerseite. Auf Grund des Schadensbildes wird von einem Lkw als unfallverursachendes Fahrzeug ausgegangen. Der Schaden am geparkten Lkw beläuft auf ca. 13.500 Euro.

Hinweise an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630 erbeten.

Wohnmobil angefahren

Kist, Lkr. Wü - In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein in der Steinstraße in Kist geparktes Wohnmobil durch einen noch unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren. Durch den Unfall wurde das Heck des Wohnmobils linksseitig im Bereich der Beleuchtungseinrichtung beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Der Unfallverursacher hat sich bis dato nicht um eine Schadensregulierung
gekümmert.

Hinweise an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630 erbeten.

Pressebericht der Polizeiinspektion Ochsenfurt vom 05.12.2021

Verkehrsgeschehen

In der Zeit vom 03.12.2021 bis 05.12.2021 wurden der Polizeiinspektion Ochsenfurt
fünf Verkehrsunfälle mitgeteilt. Bei einem dieser Verkehrsunfälle spielte der Einfluss
von Alkohol wohl eine Rolle. Glücklicherweise wurden bei den genannten Unfällen
keine Personen verletzt. Es kam nur zu Sachschäden.

Unter Einfluss von Alkohol Verkehrsunfall verursacht

Tauberrettersheim, Lkr. Würzburg - Am 04.12.2021, gegen 02.30 Uhr, befuhr ein
19jähriger BMW-Fahrer eine Straße von Queckbronn kommend in Richtung
Tauberrettersheim. Hierbei kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte im
weiteren Verlauf mit einer hölzernen, am Straßenrand befindlichen Sitzbankgruppe.
Diese wurde durch den Zusammenstoß völlig zerstört. Der Pkw des 19jährigen war
nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Im Verlauf der polizeilichen Aufnahme wurde Alkoholgeruch beim Unfallverursacher
festgestellt. Ein Alkoholtest vor Ort bestätigte die Annahme, dass Alkohol im Spiel
war. Ein Test ergab einen Wert von über 1,1 Promille, weshalb im Anschluss an der
Unfallaufnahme beim 19jährigen eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der
Führerschein wurde einbehalten. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen
Gefährdung des Straßenverkehrs.

Ohne Führerschein unterwegs

Ochsenfurt, Lkr. Würzburg - Am 03.12.2021, kurz vor Mitternacht, wurde in
Ochsenfurt, in der Marktbreiter Straße, ein 48jähriger Ford-Fahrer einer
Polizeikontrolle unterzogen. Hierbei gab der Mann an, dass er seinen Führerschein
zu Hause vergessen habe. Ermittlungen vor Ort ergaben allerdings, dass der Mann
momentan nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Deswegen wurde die
Fahrt unterbunden und der Pkw verkehrssicher abgestellt. Den Fahrer erwartet nun
ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Drogeneinwirkung ja - Pkw-Zulassung nein

Giebelstadt - Lkr. Würzburg - Bei einer weiteren Verkehrskontrolle, welche am
04.12.2021, gegen 14 Uhr in Giebelstadt, OT Sulzdorf, durchgeführt wurde, konnten
die Beamten bei dem 33jährigen Pkw-Fahrer zunächst feststellen, dass der Pkw
VW, den er führte, momentan nicht zugelassen war. Der Pkw ist mit einem
sogenannten Saisonkennzeichen versehen. Das hätte den 33jährigen berechtigt, den
Pkw VW im Zeitraum von April bis Ende Oktober zu fahren. Ebenso konnten noch
bauartbedingte Veränderungen am Pkw VW festgestellt werden, die die allgemeine
Betriebserlaubnis des Fahrzeugs zum Erlöschen brachte.

Im weiteren Verlauf der Kontrolle konnten dann beim Fahrer auch noch
drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Die Weiterfahrt wurde untersagt.
Ein Drogentest, welcher kurze Zeit später beim VW-Fahrer in den Räumlichkeiten der
PI Ochsenfurt durchgeführt wurde, bestätigte die Annahme der Polizeibeamten. Eine
Blutentnahme wurde durchgeführt. Den Fahrer erwartet aufgrund den o.g. Verstößen
ein saftiges Bußgeld und mindestens ein Monat Fahrverbot.

Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 05.12.2021

Kriminalitätsgeschehen

Fahrzeug mutwillig beschädigt

Würzburg/Grombühl - Am 04.12.21 wurde der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ein beschädigter linker Außenspiegel an einem in der Ernst-Reuter-Straße geparkten PKW, einem weißen VW Golf mitgeteilt. Diesen hatte die Fahrzeughalterin im Tatzeitraum vom 02.12.21, 18:00 Uhr, bis 04.12.21, 08:00 Uhr an der Fahrbahn abgestellt und anschließend beschädigt vorgefunden. Aufgrund der Spurenlage wird derzeit von einer Sachbeschädigung ausgegangen. 

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt sucht Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu der Sachbeschädigung möglich sind. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. 

Verkehrsgeschehen

Pkw angefahren und geflüchtet

Würzburg/Zellerau - Im Tatzeitraum vom 04.12.21, 20:45 Uhr bis 05.12.21, 01:45 Uhr, wurde ein blauer VW Golf im Zweiten Siedlungsweg im Würzburger Stadtteil Zellerau beschädigt. Ein bislang unbekannter Verursacher hatte den, ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten PKW, am linken Außenspiegel beschädigt und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Es entstand Sachschaden von circa 250 Euro. 

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt sucht Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht möglich sind. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.      

Vorschaubild: © fsHH/Pixabay