Polizisten haben in Unterfranken ein Reh aus einem Gartenteich befreit. Das Tier war in der Nacht zum Donnerstag in Güntersleben ins Wasser gestürzt. Eine Frau hatte deshalb die Polizei gerufen, wie die Beamten mitteilten. Das Reh stand in dem Gartenteich, konnte aber das rettende Ufer nicht selbst erreichen. Die herbeigeeilten Polizisten zogen es kurzerhand aus dem Wasser. "Etwas irritiert und durchaus leicht geschwächt verabschiedete sich das Tier danach in den angrenzenden Wald", teilte ein Sprecher mit.