Die Polizei ermittelte zum Einbruch in einer Apotheke der Hauptstraße in Höchberg. Dabei rückte ein 34-Jähriger in den Fokus der Beamten. Der dringende Tatverdacht wurde der Staatsanwaltschaft Würzburg mitgeteilt, welche dann eine Durchsuchung einer Höchberger Wohnung anordnete. Der Mann hielt sich in der Wohnung auf. Er wurde vorläufig festgenommen und legte ein Geständnis ab.

In der Folge wurde über die Staatsanwaltschaft Würzburg eine Vorführung beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Würzburg angeordnet. Bei diesem Termin am vergangenen Samstag wurde entschieden, dass der dringend Tatverdächtige in Untersuchungshaft geht. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.