Bei der vom MSC Straßbessenbach veranstalteten Motocross-WM war der aus dem Landkreis Aschaffenburg stammende Fahrer gegen 11 Uhr im Rahmen des Zeitfahrtrainings auf der Strecke unterwegs. Nach den ersten Erkenntnissen kam der 36-Jährige nach einem Sprung mit seiner Motocross-Maschine schräg auf und stürzte.

Dabei zog er sich offenbar schwere Verletzungen zu. Der Mann wurde vor Ort von einem Notarzt versorgt und dann per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Frankfurt am Main gebracht.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizei Aschaffenburg. Noch gibt es keine gesicherten Erkenntnisse, wie es zu diesem Unfall gekommen ist. Dies teilte die Polizei mit.