In Grombühl verursachte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer im Zeitraum von 9 Uhr bis 14 Uhr einen Verkehrsunfall und fuhr anschließend, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern, davon. Der Geschädigte, ein 66 Jahre alter Kitzinger, hatte seinen Daimler in der Ernst-Reuter-Straße auf Höhe der Hausnummer vier abgestellt und bei seiner Rückkehr feststellen müssen, dass die rechte Fahrzeugseite eine Beschädigung aufweist. Der Sachschaden wurde vor Ort auf etwa 1000 Euro beziffert.

In Heidingsfeld hatte am Donnerstag ein 33-jähriger Würzburger einen frischen Unfallschaden an seinem Pkw zu beklagen. Er hatte seinen Mercedes Vito im Zeitraum zwischen 17 Uhr und 20.15 Uhr am Seegartenweg auf Höhe der Hausnummer fünf abgestellt und bei Rückkehr einen Schaden an der Heckstoßstange sowie an der Beleuchtungseinheit feststellen müssen. Den Sachschaden bezifferte der Geschädigte auf etwa 1200 Euro. Im Zusammenhang mit den unbekannten Straftätern sucht die Würzburger Polizei nun Zeugen und bittet diese, sich umgehend unter der Telefonnummer 0931/457-2230 zu melden.