Laden...
Würzburg
Raubüberfall

Überfall auf Lottogeschäft in Franken:Täter weiterhin auf der Flucht

Am Freitagmittag hat ein bislang unbekannter Täter ein Lottogeschäft in Würzburg überfallen. Die Polizei sucht nun in einem Großeinsatz den flüchtigen Täter.
Artikel drucken Artikel einbetten
Polizei im Eisatz, Hamburg
In Würzburg hat ein bislang unbekannter Mann am Freitagmittag ein Lottogeschäft überfallen. Der Täter konnte fliehen. Foto: Polizei, Polizeieinsatz, Notruf, Blaulicht, Einsatz Symbolfoto: Starpics/Adobe Stock (42602516)

Überfall auf Lottogeschäft in Würzburg: Ein bislang unbekannter Täter hat am Freitagmittag (17. Juli 2020) gegen 12.30 Uhr ein Lottogeschäft in der Klingenstraße in Würzburg überfallen und ist anschließend in Richtung Reuterstraße geflüchtet.

Kurz nach 12.30 Uhr betrat der Täter das Lottogeschäft in der Klingenstraße und lenkte die Verkäuferin mit der Absicht Tabak kaufen zu wollen ab. In dem Moment, als die Angestellte sich zu dem Tabakregal umdrehte, griff der Täter über die Ladentheke und riss die rund 15 kg schwere Kasse mit dem Bargeld aus der Verankerung. Anschließend flüchtete er. Seitdem fahndet ein Großaufgebot an Polizisten nach dem Mann.

Polizei jagt Räuber - so sieht er aus:

Von dem Täter liegt gegenwärtig folgende Beschreibung vor: 

  • 25 Jahre alt
  • 185 cm groß
  • bekleidet mit blauer Stoffjacke und Jeans
  •  sprach akzentfreies Deutsch
  • trug Maske und Sonnenbrille

Dem derzeitigen Ermittlungsstand nach war der Täter unbewaffnet. 

Eine sofort eingeleitete Großfahndung verlief bisher ergebnislos. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang weiterhin nach Zeugen. Hinweise nimmt die Kripo Würzburg unter der Telefonnummer 0931/457-1732 entgegen.

Anfang der Woche ist in Unterfranken eine Tankstelle überfallen worden. Die Polizei hat den Täter festgenommen - wohl deshalb, weil Mitarbeiter einschritten.