Der Täter bedrohte den 24-Jährigen und forderte Geld, berichtet die Polizei. Aus dem Portemonnaie des Mannes entnahm der Unbekannte das Bargeld in Höhe von 70 Euro und machte sich dann mit seiner Beute aus dem Staub. Die von der Polizei sofort eingeleitete Fahndung im Stadtgebiet führte zu keinem Erfolg. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei Würzburg.

Der Geschädigte war von Wertheim aus angereist, um in Würzburg einen Freund zu besuchen. Da dieser noch nicht zuhause war, überbrückte der 24-Jährige die Wartezeit mit einem Besuch in einer Spielothek in der Nürnberger Straße. Danach ging er durch die Bahnunterführung am Zweierweg und dann die Treppe hinauf. Nach den Treppen kam ein Unbekannter, hielt dem jungen Mann ein aufgeklapptes Messer entgegen und forderte den Geldbeutel. Der 24-Jährige kam dieser Forderung nach.