Ein 37-Jährige aus dem Landkreis Würzburg ist nach einem Einkauf gegen 14 Uhr gerade dabei, ihre beiden Sprösslinge ins Auto zu setzen, als der Unfall geschah. Das teilte die Polizei mit. Während die ihren Zweijährigen Sohn auf dem Rücksitz anschnallte, gab sie der vier Jahre älteren Tochter den Autoschlüssel. Das Mädchen, das auf dem Beifahrersitz saß, erhielt eigentlich die Anweisung den Schlüssel nur auf den Fahrersitz zu legen. Die Kleine wollte es jedoch besonders gut machen und zeigen, wie genau sie der Mutter immer beim Autofahren zu sah. Also steckte sie den Schlüssel schon eifrig in das Zündschloss und drehte ihn gut gemeint sogar schon herum. Der Opel machte daraufhin einen Satz nach vorne und wurde dann unsanft durch einen Ausstellungsgrill aus Beton gestoppt. Unglücklicherweise überrollte ein Reifen hierbei auch den Fuß der Mutter, die neben dem Fahrzeug gestanden hatte.